Auf ein Ei geschrieben
von Eduard Mörike

Ostern ist zwar schon vorbei,
Also dies kein Osterei;
Doch wer sagt, es sei kein Segen,
Wenn im Mai die Hasen legen?
Aus der Pfanne, aus dem Schmalz
Schmeckt ein Eilein jedenfalls,
Und kurzum, mich tät's gaudieren,
Dir dies Ei zu präsentieren.
Und zugleich tät es mich kitzeln,
Dir ein Rätsel drauf zu kritzeln.
Die Sophisten und die Pfaffen
Stritten sich mit viel Geschrei:
Was hat Gott zuerst erschaffen
Wohl die Henne? Wohl das Ei?
Wäre das so schwer zu lösen?
Erstlich ward das Ei erdacht:
Doch, weil noch kein Huhn gewesen,
Schatz, so hat der Hase es gebracht.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 Henne oder Ei?
 
 
 
 

von Heinz Bornemann

Wer war zuerst, das ist die Frage
war es die Henne, war's das Ei ?
dass weiss doch jeder heutzutage
es war der Hase, einwandfrei
Er legte Ostern auf der Tenne
wie wissenschaftlich heut man weiss
ins Nest das Ei geschwind der Henne
und das zu einem Schleuderpreis.

Seitdem muss er nicht länger legen
er konnt die Henne ja erweichen
doch wird der Hase unsertwegen
die Eier weiter farbig streichen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

Ostereier
(von Monika Peschel)
Der Winter hat ade gesagt,
dem Frühling Platz gemacht
und ringsum wird seit Wochen schon
ans Osterfest gedacht.
Die Hasen waren sehr aktiv,
sie haben Tag und Nacht
ganz viele Eier bunt bemalt
und ins Versteck gebracht.
Ist dann der Ostersonntag da,
beginnt die Sucherei.
Ein jeder freut sich, findet er
ein schönes Osterei.
Wird das Gefundne stolz gezeigt,
da staunt doch jedermann -
was so ein buntes Hühnerei
für Freude bringen kann.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 
 

Wie schön ist doch die Osterzeit
von Leopoldine Lembcke
Wie schön ist doch die Osterzeit,
der Frühling ist erwacht.
Die Sonne strahlt vom Himmel weit
und wärmt mit voller Macht.
Der Frühling ist in unserm Herzen,
die kalten Nächte sind vorbei,
ein jeder möchte lachen, scherzen.
Man fühlt sich so unendlich frei.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 

Guter Rat

Hase Mümmel lacht sich tot
futtert friedlich seine Rübe
doch es war sein Gnadenbrot
die Zukunft war sehr trübe.
Denn er war zu gut geraten
die Menschen tatens sehen
er wurde gleich zum Osterbraten
so schnell kann es geschehen.
Drum Hase denk beim Möhren fressen
ein bisschen auch an die Figur
sonst wirst du selber aufgegessen
empfehle eine Fastenkur.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

Verrückte Welt
von Ilse Simonides

Die Weihnachtsmänner stehen noch
als Restbestand in den Regalen,
schon wird für Ostern dekoriert.
Ich seh überall Osterhasen
und frage mich, was hier passiert.

Im Januar an Ostern denken,
das behagt mir nicht so recht.
Es gibt sogar schon Ostereier!
Wenn ich das seh, wird mir echt schlecht.

Was denken sie sich nur dabei?
Wer kauft das Zeug um diese Zeit?
Ein Kindertraum bricht hier entzwei,
im Sinne der Geschäftigkeit.

Ich mag zwar diese Dinge sehr,
doch bitte nicht im Januar!
Das reicht doch auch noch Anfang März,
dann fände ich es wunderbar.
Doch leider zählt nur der Kommerz!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 
 

Es riecht nach Frühling
von Ilse Simonides

Jeder kennt ihn-
diesen unbeschreiblichen Duft,
betörend, vielversprechend.
Die ersten Sonnenstrahlen kitzeln mir die Nase,
wecken die Lebensgeister.
Die Natur erwacht langsam aus ihrem Winterschlaf.
Erste Blüten ragen vorwitzig aus der Erde empor,
als Vorboten dieser schönen Jahreszeit.
Ich tanke wieder neue Energie, fange wieder an zu leben...
Will eintauchen in die kleinen Wunder der Natur,
die Seele baumeln lassen,
die grauen Tage vergessen.
Wann ist es nur endlich soweit?

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 
 
 
 
 
 

Frühlingsanfang
von Ilse Simonides

Süßer Duft liegt in der Luft,
Bellis, Primeln, Osterglocken.
Blütenübersäte Gärten,
die zum Hinschauen verlocken.

Ostern ist nun nicht mehr fern,
an Sträuchern hängen bunte Eier.
Auch ich schmücke das ganze Haus
und freu mich auf die Osterfeier.

Ich liebe diese Jahreszeit,
denn die Natur, sie zeigt sich wieder
in ihrem allerschönsten Kleid.
Die Herzen werden froh und weit
und Kinder singen frohe Lieder.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!